Tarp für Campingbus selber basteln

Eure Meinung zählt - jetzt den Campingbus Vergleich bewerten
[Gesamt: 6 Durchschnitt: 4.2]

Wir waren von unserer Markise am T5 California Comfortline nie wirklich überzeugt und haben bei unserem VW California Beach  jetzt darauf verzichtet. Doch in südlichen Ländern ist es ohne Sonnenschutz nur bedingt auszuhalten und bei länger anhaltendem Regen ist etwas zum unterstellen schon recht praktisch. Daher der Ansatz mit dem Tarp und erste Erfahrungen.

Was wollen wir mit einem Tarp und warum keine Markise?

Die Markise für einen Campervan liegt schnell zwischen 500 und 900 Euro. Sie ist in der Regel fest montiert und beim VW erhöht sich auch noch die Gesamthöhe um ein paar Zentimeter. Die Nutzungsmöglichkeiten sind bei einem Tarp vielfältiger und reichen von einem gemeinsamen Essplatz, Strandmuschel bis zur Übernachtungsmöglichkeit.

Ein Tarp als Sonnen- und Regenschutz
Gemütlicher Essplatz für mehrere Familien mit Deko…

Zudem ist ein Sonnensegel um ein vielfaches kleiner und leichter und kann im Winter auch mal eben daheim gelassen werden.

Tarp Fresh bietet ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis
Perfektes Tarp, welches auch mit angenähter Keder noch in original Packsack passt

Die Markise punktet vielleicht in der Schnelligkeit vom Aufbau, aber das muss ich mal noch ein bisschen beobachten. Vielleicht können wir das noch optimieren. Aber für den Aufbau von einem Tarp stehen idealerweise 2 Personen zur Verfügung.

Recherche nach Tarp und Keder

Die Recherche nach dem Tarp war eigentlich nach dem Besuch von Decatlon schon beendet, denn die haben ein Tarp im Angebot das einfach unschlagbar ist und auch sehr ansprechend ist, da es weiß ist und nicht wie die meisten, grün oder braun:

  • Die Fläche des Tarps beträgt 2,90 x 2,85 Meter
  • Transporthülle ist 39 × 11 cm groß
  • Gesamtgewicht beträgt 2,6 kg
  • Kosten ohne Versand 34,99 Euro

Bei der Bestellung der Keder fiel die Wahl auf den klassischen Ausrüster Fritz Berger. Die größte Herausforderung war die perfekte Kombination der beiden Kedern zu finden, welche perfekt in die vormontierte Kederleiste beim VW California passen.

6mm und 7mm sind für den California beach die perfekte Kombination
Doppelte Keder, einmal 6mm und einmal 7mmm

Bestellt habe ich dann folgendes:

  • Vorzeltkeder 7 mm Durchmesser und einer Länge von 3 Meter
  • Vorzeltkeder 6 mm Durchmesser und einer Länge von 3 Meter
  • Kosten mit Versand 26,17 Euro
Kederdicke von 7mm und 6mm prüfen
Die beiden Kedern passen perfekt in die Kederleiste des California

Die Werkzeuge um aus dem Tarp ein Sonnensegel für den Bus zu basteln

  • Tarp
  • Keder
  • Stabiler Faden
  • Seitenschneider
  • Schere
  • Nähmaschine
  • Zeitaufwand (je nach Näherfahrung) 2-4h

 

Anleitung Tarp für Campingbus basteln

In einem ersten Schritt werden die Kedern einfach zusammengenäht. Dadurch müssen beim Annähen an das Tarp nicht 3 Einzelteile vernäht werden. Denn zum Schluss ist da richtig viel Material von dem Tarp, das man gern mal das Tarp zusammennäht 😉 Bitte aufpassen.

Beide Kedern zusammennähen
In einem ersten werden erstmal die beiden Kedern zusammengenäht.

Danach wird die doppelte Keder einfach an das Tarp genäht.

Doppelte Keder udn Tarp zusammennähen
Jetzt die doppelte Keder mit dem Tarp vernähen und das war es schon fast.
Sobald die Keder angenäht ist den rest mit dem Seitenschneider kürzen
Dann noch die Keder kürzen und für den nächsten Campingurlaub packen…

Tarp aufbauen

Idealerweise ist man für den Aufbau des Sonnensegels zu zweit, um das mit den Stangen schnell und unkompliziert aufzubauen (aber es geht auch alleine). Erstmal haben wir die beiden Stangen gleich hoch gemacht, aber dann konnte die Beifahrertür nicht mehr ohne weiteres geöffnet beziehungsweise geschlossen werden. Dann hat gab es noch einen Sturzregen, bei dem das Wasser nur bedingt abgelaufen ist und daraufhin habe ich ein Verbindungsstück aus der hinteren Stange vorne mit rein genommen, damit diese ein gutes Stück höher ist wie die hintere.

Kann die Beifahrertür noch geöffnet werden
Ausreichend Platz zum öffnen der Beifahrertür.
Kann die Schiebetür noch geöffnet werden
Auch die Schiebetür kann noch geöffnet werden.
Beim Aufstellen von dem Tarp auch den Regenablauf berücksichtigen
Optimierter Wasserablauf

 

Die Keder haben wir so angenäht, dass die Ösen noch verwendet werden können, um das Tarp auch autark vom Campingbus aufbauen zu können.

Fazit Tarp für Campingbus

Wir müssen noch ei paar Erfahrungen sammeln, aber wir sind bis jetzt ziemlich begeistert. Je nach dem wie man es abspannt ist es jedoch nur für keine Camper unter 175 cm gedacht. Hier könnte mit Teleoskop Stangen nachgebessert werden. Denn dadurch ist mehr Flexibilität in der Höhe gegeben. Auch der Aufbau kann dadurch ein bisschen beschleunigt werden.

Bei starkem Regen hat es an der ein oder anderen Stelle an der Naht von Keder und Tarp ein bisschen getropft. Entweder hier wird noch mit einem entsprechenden Klebeband nachgebessert oder sogar die Keder komplett an das Tarp geklebt. So hat Sven das bei seiner Konstruktion gelöst. Mehr ist uns bei unserem ersten Urlaub in den Pfingstferien nicht aufgefallen.

Vorteil

  • Mehr Flexibilität durch vielfältigere Nutzung auch abseits vom Campingbus
  • Kostet ein Bruchteil im Vergleich zu einer Markise für Campingbusse
  • Im Alltag ein ansprechendes Auto (ohne Markise)

Nachteil

  • Die Zeit für den Aufbau nimmt trotz Übung ein bisschen mehr Zeit in Anspruch

 

Einfach ausprobieren und bei Fragen einen Kommentar absenden…

4 Kommentare

  1. salut christoph
    eine gute idee, die wir auch umsetzen werden. frage: ihr habt zwei keder eingenäht. sollte einer nicht auch reichen für eine ausreichende stabilität?

    1. Hi Daniel, die 2 Kedern habe ich zusammengenäht, weil eine durch die Öffnung durchrutschen könnte und wenn ich eine entsprechend dicke verwende, dann lässt sich diese nicht mehr so gut durchführen. Egal wie Du es machst ich würde mich über einen Rückmeldung zu eurem neuen Tarp freuen. Liebe Grüße Christoph

  2. und noch zwei weitere fragen: durch den keder lässt sich das tarp nicht mehr falten, richtig? was meint ihr dazu das kederband in drei bis vier stücke zu unterteilen, damit das tuch gefaltet werden kann?
    habt ihr das tarp so angenäht, dass die ösen trotzdem noch genutzt werden können, also das tarp auch ohne kederleiste aufgestellt werden kann? oder war das nicht möglich?

    1. Hallo Daniel, ich werde gleich noch 2 Bilder in den Beitrag einfügen, denn das Tarp kann auch mit den Kedern gut gefaltet werden und passt noch in die original Packtasche. Die Ösen haben wir natürlich belassen, so dass das Tarp auch zwischen Bäumen oder so noch zum Einsatz kommen kann. Liebe Grüße Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.