EU-Reimport für Campingbusse

Eure Meinung zählt - jetzt den Campingbus Vergleich bewerten
[Gesamt: 15 Durchschnitt: 3.4]

Ist EU-Reimport eine Option?

Wer daran denkt einen Campingbus neu zu kaufen weiß, dass schon mit ein paar Extras mindestens 45.000 Euro gesetzt sind. Da lohnt es sich die einzelnen Optionen zu hinterfragen und beim Kauf von einem Neufahrzeug Geld einzusparen. Eine Option, die immer populärer wird, ist der EU-Reimport von Campingbussen. Doch da wir selbst kaum Erfahrungen in dem Bereich haben lag es auf der Hand jemand zu Fragen der in dem Bereich schon viel Jahre unterwegs ist.

 

Jochen Hoffmann: Experte im Bereich EU-Reimport

Herr Hoffmann ist seit über 25 Jahren in dem Bereich EU Re-Import mit seiner Firma tätig und kann auf jede Menge Erfahrungen zurückblicken. Wir freuen uns, dass er dieses Wissen mit uns teilt und unsere Fragen zum Kauf von einem Neuwagen als EU RE-Import beantwortet.

Wie hat sich der Handel von Re-Importen in den letzten Jahren verändert?

Ich möchte mich hier nur auf die von uns vorwiegend angebotenen Fahrzeuge, den T6 California, den T6 Multivan, den T6 Caravelle und den T6 Transporter beziehen:

Grundsätzlich ist es deutlich schwieriger geworden im EU-Ausland zuverlässig Ware bestellen zu können und dann nach erfolgter Bestellung diese Ware auch zu bekommen. So greifen viele EU-Händler auf den Bestand von einigen wenigen Großimporteuren zurück und haben gar keine eigenen Fahrzeuge mehr. So kommt es dazu, dass nur ein einziges Fahrzeug  x-fach im Internet angeboten wird. Die Menge der angebotenen Fahrzeuge im Internet hat damit eigentlich nur entfernt mit der realen Anzahl verfügbarer Fahrzeuge zu tun.

Wie kam es, dass Sie sich auf den Re-Import von Campingbussen spezialisiert haben?

Dafür gibt es mehrere Faktoren. Zum einen die eigene Erfahrung und Freude an den VW Campingbussen. Zudem ist der Werteerhalt und damit der hohe Wiederverkaufswert der VW Campervans ein wichtiger Punkt für alle die mit einem Campingfahrzeug liebäugeln. Dann möchten wir natürlich auch im Umgang mit den Kunden Freude haben. Die potenziellen Kunden, die zu uns kommen oder mit denen wir telefonieren, sind meist sehr angenehm, wenn auch zeitintensiv. Die vielen detaillierten Fragen und die unterschiedlichen Anforderungen der Kunden verlangen eine hohe Beratungskompetenz und einen hohen Zeitaufwand, sodass wir uns dazu entschlossen haben, uns auf die Modelle der VW Nutzfahrzeuge beziehungsweise VW Busse zu konzentrieren.

 

Der EU RE-Import – 7 zentrale Fragen

Der EU-Reimport boomt und es gibt immer mehr Händler die sich darauf spezialisieren. Auf was sollte bei der Händlerwahl geachtet werden?

Da hat sicherlich jeder Interessent so seine eigenen Vorstellungen. Wichtig finde ich aber die folgenden Punkte:

  • Der Händler sollte auch die angebotene Ware vor Ort haben und nicht nur ein Vermittler sein.
  • Man sollte den Händler auch persönlich aufsuchen können und bei der Besichtigung vor dem Kauf oder bei der Abholung sollte es eine ordentliche Übergabe und eine persönliche Einweisung geben. Bedienungsanleitung für das Fahrzeug und auch für das Radio in deutscher Sprache sollte man dabei auch bekommen.
  • Durch den großen Preisunterschied sollte man beim EU-Händler keinen „Marmorpalast“ erwarten

Warum können Re-Importierte Fahrzeuge eigentlich günstiger angeboten werden?

Da sind zum einen die unterschiedlichen Mehrwertsteuersätze und, noch relevanter, die Zusatzabgaben wie die Verbrauchs- und Zulassungssteuern in den anderen EU-Mitgliedsstaaten.

So gibt es beispielsweise in den Niederlanden eine Verbrauchssteuer von 45,2 %, in Dänemark die Zulassungssteuer von 180 %, in Österreich die NOVA abhängig vom Verbrauch. Um die Attraktivität der Fahrzeuge trotz Zusatzabgaben und Kaufkraft in den jeweiligen EU-Mitgliedsstaaten zu erhalten, passen die Hersteller dann die Nettopreise teilweise an. All diese Abgaben müssen Sie aber nicht entrichten, sondern Sie zahlen lediglich die 19% Mehrwertsteuer.

Zum anderen entstehen die Unterschiede aber auch durch Einkaufsrabatte die man bekommt, wenn man über 100 Fahrzeuge bei einem Händler bestellt.

Wie steht es um die Garantie bei Re-Importen aus der EU?

Unsere reimportierten Fahrzeuge haben alle 2 Jahre Herstellergarantie ab Erstzulassungsdatum. Diese Garantie gilt unabhängig vom Herkunftsland in allen Ländern der EU und zusätzlich in Norwegen, Island, Liechtenstein und in der Schweiz. Eine Anschlussgarantie für bis zu 5 Jahre ist bei reimportierten Fahrzeugen ebenfalls möglich.

Welche zusätzlichen Kosten müssen berücksichtigt werden?

Die Überführungskosten (für die Überführung vom VW-Werk über das entsprechende EU-Land bis zu uns) fallen bei uns genauso an wie beim Vertragshändler, jedoch belaufen sie sich bei uns derzeit auf nur 360 Euro.

Inwiefern unterscheidet sich die Kaufabwicklung zum Kauf von einem anderen Fahrzeug?

Da gibt es keine Unterschiede. In unserem Fall ist es vielleicht etwas persönlicher.

Was ist bei der Anmeldung eines EU-Reimportes zu beachten?

Da die Zulassungsstellen unterschiedliche Anforderungen haben, bereiten wir die für die Zulassung Ihres Fahrzeuges relevanten Dokumente vor und versenden sie anschließend an Sie. Im näheren Umfeld erledigen wir die Zulassung für Sie.

Ist die Ausstattung von reimportieren Fahrzeugen anders als bei Fahrzeugen, die für den deutschen Markt produziert wurden?

Meist sind die Fahrzeuge für die anderen Staaten der EU serienmäßig besser ausgestattet als die Fahrzeuge für den deutschen Markt. Sie sollten bei der Bestellung auf eine detaillierte Fahrzeugbeschreibung achten.

 

Jetzt noch zum obligatorischen Campingbus Fragen

Welches Campingbus Modell fahre Sie?

Wir haben in den letzten Jahren einen VW California Beach und mehrere VW Multivan mit einer Vanessa-Küche gefahren.

Welche Ausstattung darf nicht fehlen?

Da es sich bei einem T6 California meist nicht nur um ein Camping und Freizeitfahrzeug handelt, sondern bei den meisten Nutzern mehr ein Alltagsauto ist, sollte man dieses auch bei der Konfiguration beachten. So kann man sich beispielsweise fragen, ob eine fest eingebaute Küche unabdingbar ist oder im Alltagsgebrauch nur störend ist

Es kommt im Wesentlichen auf die besonderen Bedürfnisse eines jeden Käufers an. Diese sollten im Rahmen einer ausführlichen Beratung eruiert werden und dementsprechend das Fahrzeug zusammengestellt werden. Dabei ist auch wichtig, dass man im Bedarfsfall Vor-und Nachteile der einzelnen Komponenten bespricht.

Nicht verzichten würde ich jedoch auf eine ausreichende Motorisierung. Momentan liegt diese bei 110 kW.

Welches Campingzubehör darf bei keinem Ausflug fehlen?

Wichtig waren für uns immer die Fahrräder und eine Kühlbox – aber auch das ist sicherlich ganz individuell. Vor der ersten großen Reise mit dem neuen Mobil sollte man schon einmal einen kleinen Wochenendausflug planen – dann kann man schon die ersten Erkenntnisse gewinnen.

 

Vielen herzlichen Dank für die Beantwortung unserer Fragen Herr Hoffmann

Wer noch mehr Fragen hat kann gern einen Kommentar absenden oder sich direkt an Herr Hoffmann über https://www.eg-handel.de wenden. Wir wünschen Euch beim Kauf von Eurem Campingbus in jedem Fall viel Erfolg!

 

 

Welche Erfahrungen habt Ihr beim EU-Reimport gemacht?

2 Kommentare

  1. Moin,

    ich habe sehr gute Erfahrung gemacht. Meiner Stand als Re Import auf dem Hof des Händlers. Somit musste ich nicht warten, oder einen aus der Bestellung des Händlers die im Zulauf sind nehmen. Klar ich konnte nichts mehr anpassen, bis auf ein paar wenige Punkte hat der Wagen aber die Wunschkonfiguration gehabt.

    ABER, ich habe den Wagen 10.05.2017 gekauft und musste noch ca eine Woche auf die Papiere warten. Bin erster Besitzer, also Neuzulassung. Nun 2019 im Februar wurde ein kleiner Mangel festgestellt, der sich laut Werkstatt (VW Händler) über die Garantie abwickeln lässt. Nun stellte sich heraus, VW hat den Wagen im Dezember 2016 gefertigt und ausgeliefert. Somit hatte der Wagen Garantie Seitens VW bis Dezember 2018. Ich habe eine VW Garantie-Verlängerung nachträglich abgeschlossen, die wiederum 2 Jahre ab Kaufdatum 10.05.2019 (im meinem Fall) gilt. Verrückt aber ist so. Denke da bin ich nicht der einzige und es gibt ggf. Unterschiedliche Arten wie die Autos zum Händler kommen.

    Wollte das nochmal erwähnen da hier steht 2 Jahre ab Kaufdatum, was wohl nicht immer der Fall ist, oder sein kann!

    Grüße
    Christof

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Wir sind ein Paar in den 50gern und suchen ein Campingbuss den wir auch Privat fahren wollen.
    Ein gebraucht Fahrzeug von ca. 3-4 Jahren mit nicht zuvielen km. Bitte um Angebote. Mfg. Fr. Pfister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.