VW T5 mit langem Radstand selbst ausbauen

Eure Meinung zählt - jetzt den Campingbus Vergleich bewerten
[Gesamt: 36 Durchschnitt: 3.1]

Einblicke in den Campingbus von Eva und Erik

Wir reisen mit unserem VW T5 am liebsten Abseits der touristischen Attraktionen und übernachten gern in der Wildnis. Wichtig ist uns und unseren 3 Kindern plus Hund die maximale Unabhängigkeit.

Eckdaten VW T5 mit verlängertem Radstand Transporter

Modell: Transporter
Baujahr: Oktober 2010 nach Facelift
Motorisierung: 75kw
Anschaffungskosten: circa 18600€
Sitzplätze: bis zu 8
Schlafplätze: 5
(110cm x 235cm) plus 169cm x 190cm)
Reisegeschwindigkeit: 120km/h
Verbrauch Langstrecke: 7,5
Verbrauch Alltag: 8

Wie lang benötigt ihr um mit dem Campingbus in den Urlaub zu starten?

Die gesamte Campingausrüstung ist permanent im Bus und somit sind wir sehr flexibel und direkt startklar. Dadurch benötigen wir für das Packen von Gepäck und Proviant für die Familie und unseren Hund die meiste Zeit.

Nutzt ihr euren Bus auch für den Alltag?

Ja, unser Bus kommt auch für alltägliche Besorgungen und familiäre Aktivitäten zum Einsatz, aber es steht auch ein Zweitwagen zur Verfügung.

Wie flexibel ist der Ausbau in Bezug auf den Transport von Personen und Gepäck?

Unsere Standardkombination ist eine 3-Sitzbank zum Umklappen für eine großzügige Liegefläche über die gesamte Breite.

Breite und vor allem lange Liegefläche im unteren Bereich. Hier können bequem 2 erwachsene und Kind übernachten.
Breite und vor allem lange Liegefläche im unteren Bereich. Hier können bequem 2 Erwachsene und Kind übernachten.

3 Kisten bieten uns jede Menge Stauraum. So können von Haus aus 2 Personen vorne mitfahren und hinten unsere 3 Kinder samt Hund.

Das Durchladen von Sperrgut wie Baumaterial oder Ski und Snowboards ist problemlos möglich, auch für 5 Personen.

Original VW Sitzbank zum einfachen umklappen. Die Bettkonstruktion befindet sich darüber. Dadurch spart sich einen teure ausziehbare Klappsitzbank.
Original VW Sitzbank zum einfachen Umklappen. Die Bettkonstruktion befindet sich darüber. Dadurch spart man sich eine teure ausziehbare Klappsitzbank.

Um den maximalen Stauraum zu nutzen, können wir die Sitzbank, welche sehr schwer ist und idealerweise mit 2 Personen ausgebaut wird, samt Bettkonstruktion in 15 Minuten ausbauen. Die Kisten können dabei einfach herausgenommen werden.
Optional können wir auch eine zweite Sitzbank einbauen, wozu lediglich die Kisten ausgebaut werden müssen. Danach stehen uns 8 vollwertige Sitzplätze zur Verfügung.

Wie lange braucht ihr bis alle Schlafplätze zur Verfügung stehen?

Folgende Handgriffe werden von uns durchgeführt. 3 Kindersitze nach vorn räumen, Sitzbank umklappen, Liegefläche vorziehen.

Die Liegefläche entsteht durch 3 Holzplatten, welche in die vorgesehenen Aussparungen eingeführt werden. Die Matratzen lagern während der Fahrt über der Brettkonstruktion hinter der Sitzbank.
Die Liegefläche entsteht durch 3 Holzplatten, welche in die vorgesehenen Aussparungen eingeführt werden. Die Matratzen lagern während der Fahrt über der Brettkonstruktion hinter der Sitzbank.

Dann folgt noch das manuelle Hochklappen des Hochdachs, Schlafsäcke rausholen und Verdunkelungen anbringen. Dafür benötigen wir in der Regel zwischen 8-10 Minuten.

Welche Taktik hat sich bei euch beim Packen am besten bewährt?

Da wir außer den Kisten keine Schränke haben nutzen wir den großzügigen Stauraum unter der Liegefläche und setzen beim Packen auf Taschen.

Die relativ hohe Liegefläche ermöglicht einen extrem Hohen Stauraum in welchem auch mal ein Kinderwagen oder Radanhänger Platz findet.
Die relativ hohe Liegefläche ermöglicht einen extrem hohen Stauraum, in welchem auch mal ein Kinderwagen oder Radanhänger Platz findet.

Welche Sportgeräte müssen mit?

Um mit minimalem Umbau wild Campen zu können, verzichten wir bewusst auf zusätzliches Material wie Fahrräder und Kletterausrüstung.

Welche Camping-Ausrüstung habt ihr an Board?

Kühlschrank mit tragbarem Solarmodul  (100W) und 10 Metern Kabel für maximalen Komfort. So können wir den Bus im Schatten abstellen und das Solarmodul flexibel Richtung Sonne ausrichten. Dadurch wird die Zweitbatterie geladen und sorgt für maximale Unabhängigkeit beim Übernachten abseits von Campingplätzen. Für den Fall der Fälle steht auch ein Wechselrichter zur Verfügung.

Maximale Flexibilität durch Photovoltaik Modul worüber die zweite Batterie aufgeladen wird.
Maximale Flexibilität durch Photovoltaik Modul worüber die zweite Batterie aufgeladen wird.

Zum Kochen steht im Außenbereich ein Benzinkocher und im Innenraum ein Gas-Campingkocher bereit. Der Wasserkanister ist tragbar und immer in der Nähe von der Küche. Ein Kühlschrank sorgt für frische Zutaten auch an heißen Tagen in südlichen Ländern. In nördlichen Gefilden schützen magnetische Moskitonetze an Heckklappen und Schiebetür die ganze Familie vor Insekten.

Durch Moskitonetze an Heckklappe und Schiebetür schützen wir unsere Kinder und uns vor Stichen.
Durch Moskitonetze an Heckklappe und Schiebetür schützen wir unsere Kinder und uns vor Stichen.

Das Tarp mit Keder sorgt im Süden für Schatten und schützt im Zweifelsfall auch gegen Regen. Für Ausfahrten im Frühjahr und Herbst sorgt die Standheizung für einen angenehm temperierten Bus, vor allem am Morgen. Der Beifahrersitz ist drehbar und lädt dazu ein, bequem die morgendliche Zeitung mit einem Café zu genießen. Vorhänge wurden rundherum angebracht und schützen auch das Cockpit, so dass alle Familienmitglieder möglichst komfortabel und vor allem lange schlafen können.

Was ist an eurem Campingbus besonders cool?

Wir genießen den schnellen Umbau und die großen Liegeflächen unten sowie im Hochdach. Diese bieten jede Menge Flexibilität und ausreichend Platz im Campingurlaub für eine 5-köpfige Familie mit Hund. Die Kisten sind multifunktional und können nicht nur Stauraum bieten sondern auch eine bequeme Sitz- oder Liegefläche oder ein Tisch für die Kinder.

Wie viel Zeit und oder Kosten habt ihr für den Ausbau investiert?

Die etwas aufwendigeren Arbeiten, bei denen Erfahrung sowie das passende Werkzeug eine maßgebliche Rolle spielten, haben wir von Campingausrüstern durchführen lassen. Dazu gehört die Standheizung mit Zweitbatterie für welche 1800 € investiert wurden. Bei dem Aufstelldach von SCA mit LED-Beleuchtung beliefen sich die Kosten für den Einbau des Hochdachs für den VW T5 mit langem Radstand und ohne Lackierungen auf circa 5.500 €. Für den minimalen Selbstausbau der Liegefläche und Boxen plus Vorhänge wurden um die 7 Arbeitstage investiert.

Anbei ein paar Bilder zu dem Ausbau und Befestigung der Bodenplatte.

Bodenplatte mit den gewünschten Aussparungen
Befestigung der Bodenplatte im VW T5

Welches Optimierungspotenzial gibt es noch?

Hier gibt es nicht mehr viel, außer getönte Scheiben sowie Schiebefenster für die Kinder. Das würde den hinteren Bereich nochmal wesentlich komfortabler für die Kinder gestalten.

Wie viel Zeit verbringt ihr auf dem Campingplatz und wie viel abseits davon?

Die meiste Zeit sind wir nicht auf Camping-Plätzen sondern suchen uns mit unserem VW T5 abgelegene Spots an Seen, Flüssen oder in den Bergen. Aber natürlich sind wir auch hin und wieder auf Camping-Plätzen zuhause. Das bietet sich vor allem an, wenn wir mit mehreren Familien unterwegs sind.

Welches Gericht kocht ihr im Campingurlaub am liebsten?

Nudeln mit Soße.

Wo ist euer Lieblingsplatz zum Übernachten mit eurem VW Bus?

44°43’35.1″N 6°40’04.7″E

Perfekter wilder Campingplatz
Perfekter Campingspot, auch wenn die Anfahrt sicher 1h in Anspruch nimmt.

15 Kommentare

    1. Hallo Patricia, vielen Dank für Deine Frage.
      Im gesamten Fußraum befindet sich einen Bodenenplatte für die Konstruktion vom Bett. An der Position der Transportkisten kamen Einschlagmuttern zum Einsatz, welche von unten in die Bodenplatte gehämmert wurden. An diesen Positionen können jetzt die Kisten über Schrauben einfach fixiert werden. Gerne schicke ich auch noch ein paar Detailbilder per Mail, wenn gewünscht…

      1. Hallo Christoph,
        mich würde die Befestigung auch sehr interessieren. Habe das gleiche Problem.

        Hast du mehr Details oder Bilder. (gerne per mail)
        Vielen Dank
        Michael

        1. Hallo Michael, vielen Dank für Dein Interesse an dem T5 Ausbau. Wir sind grad auf Korsika im Campingurlaub, aber sobald wir wieder zuhause im Alltag angekommen sind werde ich dir die Bilder zusenden und in dem Beitrag nachreichen.

    2. Habe ein VW T5 lang, 4×4, Standheizungs Fahrzeug in Außsicht kommt von einer
      Windturbinen Firma mit Büro * Wandler, 2.Batterie für 15.900 €. Mit Trennwand
      welche ich wegmache, Heckklappe ohne Fenster.
      Bin jetzt 82 Jahre und hatte vorher 16 Jahre einen MD 21 NISSAN King Kap auch mit höherem Hardtop machte meist in Südfrankreich in den Bergen Camping bin seit 47 Jahren Weltfunker auf Kurzwelle.

      Mit dem T5 wäre nur das kleine Problem mit waschen, PORTA POTTY kein Problem
      Mit Camping Grüßen Manfred aus Rheinhessen

      1. Hallo Manfred, wenn ich mit 82 noch in den Bergen von Südfrankreich campen werde, dann weiß ich das ich alles richtig gemacht habe. Gratulation.

        Das Angebot hört sich sehr verlockend an. Wie alt ist er denn und wieviel Kilometer hat er denn schon?

  1. Wow, das ist ziemlich der Ausbau, wie ich ihn mir vorstellen. Danke für den Beitrag. Mich würde sehr die Bettkonstruktion im Detail interessieren. Würdest du mir dazu ein paar Erfahrungen oder Bilder zur Verfügung stellen? Danke sagt Tom

  2. Hallo,

    wir sind eine 4 köpfige Familie und haben mit Spannung Euren Bericht gelesen. Euer T5 lädt schon allein durch die Beschreibungen zum Wohlfühlen ein! Wir würden uns riesig freuen, wenn Ihr uns noch ein paar Details/Bilder zum Innenausbau, vor allem zur Befestigung des Unterbaus, schicken könntet?

    Vielen Dank vorab,

    Philipp und Familie

    1. Hallo Philipp, es freut uns sehr, wenn Dir der selbst ausgebaute Campingbus mit dem langen Radstand gut gefällt. Die Bodenplatte ist grundsätzlich über die bestehenden Ösen zur Sicherung des Gepäcks befestigt (siehe vorletztes Bild). Gerne liefere ich noch ein paar Bilder nach, aber ich sehe Eva und Erik wahrscheinlich erst wieder in ein paar Wochen.

  3. Hallo!!! Bin der Reimund und habe einen T5 mit langem Radstand erworben um ihn herzurichten. Wie komme ich an Firmen die Innenausbauten wie Westfalia oder ähnlich anbieten. Der Anbieter eines Aufstelldaches steht auch noch auf der Wunschliste. Habe gehört das Firmen die sich auf Hochdächer spezialisiert haben gebrauchte Aufstelldächer anbieten. Wer kann mir hier Infos und Erfahrungen zukommen lassen da ich im Internet nicht wirklich weiter komme.

  4. Servus Christoph und Familie!
    Wow schaut ja sehr gemütlich aus bei euch – auch wir beginnen mit dem Ausbau. Könntest du mir noch ein paar Bilder / Infos schicken, wie ihr euer Bett konstruiert habt? Hinten eine Art „Kiste“ wie ich gesehen habe, wie sind dann beim Umklappen der Sitze die anderen Bettplatten fixiert? Bitte noch ein paar Bilder, wenn ihr mal kurz Zeit habt. Danke und alles Liebe
    Hansi

  5. Hallo zusammen
    Stehen grad vor ‚nem Kauf eines T5er lang. Könnt ihr beziffern wieviel ihr für den Hubdacheinbau behahlt habt und wo ihr es habt einbauen lassen?
    Vielen lieben Dank.
    Pixlmichl

  6. Hallo Christoph,
    vielen Dank für den Einblick in den Camper und das Interview mit Eva und Erik. Der Umbau macht einen total gemütlichen und dabei noch einen praktischen Eindruck. Habt ihr zufällig noch Fotos und Details (im besten Fall sogar Maße) von dem Bett und der Bodenplatte? Finde die Idee genial und würde es selber gerne nachbauen.
    Liebe Grüße und noch viel Spaß mit dem Camper.
    Henrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.